Bari schießt Alzenau zum 3:2-Sieg gegen Kahl

Zum Auftakt der Sportwerbewoche des SV Dörnsteinbach hat der FC Bayern Alzenau den FC Viktoria Kahl mit 3:2 bezwungen. Sowohl beim Hessenligisten als auch beim bayerischen Landesligisten standen neue Trainer an der Seitenlinie. Die von Angelo Barletta trainierten Alzenauer erwischten den besseren Start. Markus Auer (25. Spielminute) und Max Grünewald (32.) brachten die klassenhöhere Mannschaft vor rund 80 Zuschauern in Führung. Alexander Grod (43.) verkürzte kurz vor der Pause auf 1:2 aus Sicht der Mannschaft des früheren Dörnsteinbacher Coaches Albert Repp. Dessen Sohn Sebastian, der mit ihm vom Hanauer A-Ligisten SV Kilianstädten zu den Sandhasen gewechselt war, markierte im zweiten Abschnitt den Ausgleich (64.). Das 3:2-Siegtor war in der vorletzten Spielminute dem neuen Alzenauer Goalgetter Salavatore Bari vorbehalten.

Bilder folgen